Springe zur Hauptnavigation Springe zu den wichtigen Themen Springe zum Inhalt

Nachrichten-Archiv

18.11.2019Förderaufruf "Forstpflanzenzüchtung"

Die Bundesministerien für Ernährung und Landwirtschaft und für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit fördern im Rahmen des Waldklimafonds Projekte, die einen Beitrag zur Anpassung unserer Wälder an den Klimawandel und zur CO2-Minderung leisten.

Sonnenlicht im Wald
© Knopp-Pictures - stock.adobe.com

Die Bewältigung der jetzigen und künftigen Anforderungen an eine multifunktionale Forstwirtschaft unter Beachtung der Klimaerwärmung kann durch eine Anpassung und Intensivierung der Forstpflanzenzüchtung unterstützt werden.

Mit waldbautechnischen Maßnahmen kann das Potential der Waldbäume optimal ausgenutzt werden, jedoch ist eine Erhöhung der Widerstandfähigkeit gegen abiotische Umwelteinflüsse, zum Beispiel Trockenheit oder Sturm oder eine Verbesserung der Resistenz gegenüber verstärkt auftretenden Pilzerkrankungen und Schadinsekten auch durch die Verwendung von angepasstem, höherwertigem Vermehrungsgut möglich. Ein vorrangiges Ziel der Züchtungsanstrengungen ist es daher, die Toleranz gegenüber Umwelteinflüssen zu erhöhen und die Resistenz zu verbessern.

Projektskizzen zum Förderaufruf können bis zum 21. Januar 2020 bei der FNR eingereicht werden.

Detaillierte Informationen im Förderaufruf zur Forstpflanzenzüchtung

Details zum Ablauf des Antragsverfahrens und weitere Informationen