Springe zur Hauptnavigation Springe zu den wichtigen Themen Springe zum Inhalt

Nachrichten-Archiv

16.08.2019Wissenstransfer und Kommunikation im Integrierten Pflanzenschutz (IPS) – Projektergebnisse veröffentlicht

Ziel des Vorhabens war es, Strategien aufzuzeigen, mit denen Wissenstransfer und Kommunikation zu Maßnahmen des integrierten Pflanzenschutzes (IPS) innerhalb der landwirtschaftlichen Branche verstärkt und effizienter gestaltet werden können. Die Projektergebnisse sowie die entwickelten Leitfäden für Entscheidungsträger und für landwirtschaftliche Erzeuger wurden nun veröffentlicht.

Illustration Whiteboard, Entwickler-Team
MicrovOne via Getty Images

Das Entscheidungshilfe-Vorhaben „Wissenstransfer und Kommunikation im integrierten Pflanzenschutz“ (IPStransfer) wurde vom 01.04.2017 bis 31.03.2018 von der agrathaer GmbH durchgeführt und durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) über die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) gefördert. Die Ergebnisse des Vorhabens dienen als Grundlage zur Ausgestaltung weiterer Vorhaben zur Stärkung des Wissenstransfers im IPS und leisten somit einen Beitrag zur Zielerreichung des Nationalen Aktionsplan Pflanzenschutz (NAP).

Als Ausgangspunkt wurde analysiert, welche Akteure und welche Strukturen zum Wissenstransfer und zur Kommunikation im IPS relevant sind. Im Laufe des Projekts wurde durch verschiedene wissenschaftliche und empirische Analyse-Elemente sowie partizipative Untersuchungs-Formate sichergestellt, dass die relevanten Akteure immer wieder die Möglichkeit hatten a) über ihre Erfahrungen im IPS zu berichten, b) ihre Bedarfe zu äußern und c) die erarbeiteten Ergebnisse zu validieren (Online-Befragung, Akteursinterviews, SWOT-Analyse). So ist eine validierte und bedarfsgerechte Kommunikationsstrategie für Entscheidungsträger entstanden, die in sechs Handlungsfeldern Empfehlungen für eine effizientere Gestaltung des zukünftigen Wissenstransfers im IPS darlegt. Kernanliegen der Kommunikationsstrategie ist die Vermittlung des systemischen Ansatzes IPS und die Integration in alle beteiligten Ebenen. Zudem ist ein praxistauglicher Kommunikationsleitfaden für landwirtschaftliche Erzeuger zur verbesserten Öffentlichkeitsarbeit zum IPS entstanden, der die zielgruppenspezifische Vermittlung von IPS auf lokaler Ebene unterstützen soll. 

Abschlussbericht